“Nothing Found”

Eine gute Begrüßung ist das nicht, also fülle ich den Blog doch mit etwas Leben 😀

Um 2006 hatte ich meinen ersten Blog gestartet. Damals so ein Daily-Gelaber-Blog. Für mich war das damals die Zeit von iPod, Podcasts und Blogs. Das erste Mal eine ganz andere Art von Kontakt zu anderen Menschen. Hat eine Menge Spaß gemacht etwas “aus dem Leben der anderen” zu erfahren und es war ein schöner Austausch mit den anderen Leuten aus meiner Blogosphäre. Mir fallen da die Stöckchen ein oder nicht selten haben wir uns auch mal Probepacks hin und her geschickt. Dinge wie “Faces in Places” oder einfach mal seinen Weg zur Arbeit in zeitraffer filmen und so der Community zeigen wo man täglich unterwegs ist. Es war ja auch die Zeit in der Firmen zum ersten Mal Blogger mit (mehr oder weniger sinnvollen) Produkten “gesponsert” hatten. Ein FeedMe – T-Shirt müsste ich auch noch irgendwo liegen haben.

Aber irgendwann hat das nur noch Zeit gekostet und man hat einfach keine Ideen mehr gehabt.

Bloggst du, weil du etwas erlebt hast
oder erlebst du etwas, damit du darüber bloggen kannst.

Das war irgendwann die Frage dann schon ein Problem einiger Blogger. Ein Blog wurde neben YouTube und Twitter dann auch einfach zu langsam. War es in Hinsicht der Qualität durchaus ein Vorteil, dass man sich Mühe gab und größere Artikel schrieb, so wurde das dann irgendwann aber auch lästig und zeitaufwendig. Wie sehr Facebook mal nerven wird konnte man damals noch nicht ganz absehen 😀

Nun möchte ich meinen Blog gerne wieder ins Leben rufen und dazu nutzen, meine Projekte an denen ich so arbeite zu dokumentieren. Durchaus wieder längere Beiträge die sich aber eben nicht um den täglichen Kram meines Lebens kümmern, sondern zielgerichtet und fachlicher. Vllt. befinden sich dann für den ein oder anderen ein paar Ideen und Tipps darin oder manch einer findet es einfach nur interessant.

Parallel dazu gibts eine “Zusammenfassung” oder Portfolio meiner Projekte in der Projekte-Rubrik im Menü oben rechts. Im Laufe der Jahre habe ich dann doch schon an dem ein oder anderen Projekt gearbeitet. Manche davon sind mir sehr ans Herz gewachsen und so versinken sie dann nicht komplett in der Versenkung. Vollständig ist die Rubrik noch nicht, aber ich ergänze sie nach und nach.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *